Digitalisierung für Handwerker

Digitalisierung für Handwerker – ist das möglich?

Das Anbieten von digitalen Dienstleistungen ist in vielen Fällen einfach, zum Beispiel als Berater und Coach. eBooks, Webinare und Videotrainings haben sich mittlerweile etabliert und sind ein sehr guter Weg, sein Wissen weiterzugeben, Reisetätigkeit zu sparen und eine effiziente Zielgruppenanalyse durchzuführen.

Aber was machen Leute, die eine handwerkliche Leistung erbringen? Der Bäcker kann ja kaum sein Brot digital als Holographie ausliefern und auch für Fotografen und Kamera-Leute ist der Weg in die Digitalisierung nicht so einfach.

Meine Behauptung: Jeder, wirklich jeder kann einen Teil seiner Leistung digitalisieren.

Überlegt Euch doch mal, welche Fragen ihr von Euren Kunden immer wieder gestellt bekommt.

Oder welche Themen für eure Aufträge wichtig ist.

Schreib Euch die 10 wichtigsten Fragen auf, die ihr immer wieder von Euren Kunden zu hören bekommt. Und dann macht ein Video dazu, in dem ihr das Thema kompetent, sympathisch und persönlich erklärt.

Die Videos erscheinen bei der Google-Suche, wenn euer Interessent nach genau dieser Frage googelt, denn viele eurer Mitbewerber liefern dieses Informationen nicht.

Durch die Videos lernt der Interessent Euch kennen, schätzen und es wird eine Beziehung aufgebaut.

Ich wundere mich immer wieder, wie wenig Leute das machen. Dabei ist das so ein wertvoller Weg, Kunden zu überzeugen und Aufträge zu gewinnen.

Also, worauf wartest du noch?

Mach etwas. Jetzt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen