So entwickelst du ein unwiderstehliches Angebot

29. März 2022Kein Kommentar
unwiderstehliches Angebot

Du möchtest deinem Kunden ein unwiderstehliches Angebot machen? Und eine Vergleichbarkeit mit anderen Anbietern vermeiden?

Ich gebe dir 3 wertvolle Anregungen, wie du das erreichst.

Nutze das, was du hast, und werde immer besser

Kreative Menschen sind oft Scanner Personen. Sie hatte immer neue Ideen und sind immer in Bewegung. Das ist auch wunderbar.

Aber: Welches Potential hast du bereits jetzt? Nutzt du das gut genug?

Mein Beispiel:

Auf meiner verschiedenen Websites habe ich im Laufe der Zeit mehr als 1.000 Blogbeiträge geschrieben.

Die wichtigsten davon überarbeite ich in regelmäßigen Abständen und veröffentliche sie neu. Dadurch werden die Informationen über besser, unterhaltsamer und wertvoller.

Mach mehr von dem, was deinen Kunden bereits geholfen hat

Ich lade dich ein, zu überlegen, mit welchen deiner Angebote du deinen Kunden am meisten geholfen hast.

Und dann: Mach doch mehr davon.

Beispiel: Mein Photobusiness Bootcamp findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Und ich habe es immer weiterentwickelt.

Dadurch verbinde ich die Erfahrungen der letzten Jahren mit dem aktuellen Erkenntnissen und Ideen von heute.

Hänge deine Kunden bei der Positionierung nicht ab.

Unsere Positionierung darf sich verändern, Das ist normal und gut so.

Aber du wirst feststellen:

Deine Kunden sind viel langsamer als Du. Sie kennen Dich mit deiner Positionierung von vor 2 Jahren.

Daher meine Anregung:

Sei dir bewusst, dass deine Kunden eine Zeit brauchen, deine neue Positionierung zu erkennen.

Und überlege dir, wie du mit Anfragen umgehen möchtest, die nicht mehr deinem aktuellen Angebot entsprechen.

Und: Verändere deine Positionierung nur langsam und sehr bewusst.

Fazit

Kreativität ist super. Neue Ideen sind super. Entwickle dich immer weiter. Sei innovativ.

Wenn du die mit dem verknüpft, was du bereits mitbringst, dann hast du ein unwiderstehliches Angebot!

Hinterlasse eine Antwort