Website optimieren: 8 wertvolle Tipps

21. August 2018Dezember 2nd, 2021Kein Kommentar
Website optimieren

8 Tipps zum Optimieren deiner Website

Die eigene Website ist das Rückgrat des Internet Marketings. Interessenten und Kunden informieren sich dort über das Angebot und entscheiden, ob sie mit Dir zusammenarbeiten möchten oder nicht.

Daher ist es wichtig, den Kunden bereits hier zu überzeugen und deine Website zu optimieren.

Sinnvoll ist es, auf die folgenden 8 Tipps für deine Website zu achten:

1. Ziel deiner Website

Eine geschäftliche Website hat vor allem die folgenden Ziele

  • Eindeutig positioniert über das Unternehmen informieren
  • Einen klaren Kundennutzen aufzeigen und Bedarf wecken
  • Beziehung und Vertrauen aufbauen
  • Die persönliche Kontaktaufnahme vorbereiten.

Inhalte auf deiner Website, die dazu keinen Beitrag leisten, sind wahrscheinlich überflüssig.

2. Was hat der Besucher der Website davon?

  • Was hat der Besucher davon, auf deiner Website zu bleiben?
  • Was hat dein Kunde davon, mit dir zu arbeiten?

Das sind die Fragen, die du als allererstes beantworten darfst.

Die Menschen sind ungeduldig, die nächste Website ist nur einen Mausklick entfernt und du hast wenige Sekunden Zeit, den Besucher zum Weiterschauen einzuladen.

Der Hochzeitsfotograf verspricht den Besuchern:

Eure Hochzeit ist ein einmaliges Erlebnis. Ich halte sie für euch in persönlichen Fotos einfühlsam fest. So könnt ihr diesen besonderen Tag immer wieder erleben. Ihr werdet auf den Fotos wertvolle Momente entdecken, die euch an dem Tag gar nicht aufgefallen sind.“

3. Dein Angebot

Damit hast du sehr schön den Bogen zu deiner eigenen Leistung geschlagen: Du beschreibst nun dein Angebot und deine Arbeitsweise.

Denke dabei immer daran:

Es geht nicht um dich. Es geht nicht um deine Ausbildung, deine Ausrüstung und deine Produkte.

Es geht vor allem darum, was sich im Leben deiner Kunden ändert, nachdem sie mit dir gearbeitet haben. Und das beschreibst du sehr anschaulich und emotional.

Je mehr du dich in die Situation deiner Kunden hineinversetzen kannst, desto eher wirst du die Besucher deiner Website überzeugen.

4. Persönlichkeit

Der Kunde möchte einen Eindruck davon bekommen

  • welche Art von Mensch du bist
  • wie Du denkst und handelst
  • und vor allem, wie Du mit Deinen Kunden umgehst.

5. Dein eigenes Foto

Über ein sympathisches und kompetentes Foto kannst Du eine gute Verbindung zu Deinem Kunden aufbauen.

Dafür lohnt es sich, zu einem guten Porträtfotografen zu gehen und ein gutes Honorar zu investieren. Das ist gut angelegtes Geld, denn Menschen entscheiden oft nach dem ersten (optischen) Eindruck.

6. Referenzen

Selbstverständlich zeigst du auf deiner Website eigene Arbeiten.

Besonders wertvoll:

Stelle die Arbeiten so dar, wie sie deine Kunden einsetzen.

Als Fotograf also ein Abbildung der Anzeige mit deinem Foto. Oder vielleicht sogar das Titelfoto einer Zeitschrift, das du fotografiert hast.

Als Grafiker zeigst du das Briefpapier mit dem Logo, das du entwickelt hast.

7. Kundenmeinungen

Behaupte nicht selber, dass Du ein toller Anbieter bist, sondern lasse das Deine Kunden tun. Das wirkt viel glaubwürdiger.

8. Kontaktmöglichkeit

Je mehr Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme Du Deinem Kunden anbietest, desto wahrscheinlicher ist, dass Du tatsächlich kontaktiert wirst.

Checkliste für die Optimierung deiner Website

Checkliste Website

Ich sende Dir gerne meine Checkliste mit

  • 10 wertvollen Hinweisen für den Inhalt deiner Website
  • 6 unverzichtbaren Tipps für Technik und Webdesign
  • 8 elementaren Strategien für deine Sichtbarkeit 

Hinterlasse eine Antwort