BerufspraxisHeidelberg

Überraschende Idee bringt Geld in die Kasse (Marius Kreyßel)

Von 14. April 2020 April 17th, 2020 Kein Kommentar

Marius Kreyßsel kann durch die derzeitige Situation seinen Beruf als Fotograf nicht ausüben. Also hat er sich überlegt, welche Möglichkeiten und Fähigkeiten er über die Fotografie hinaus besitzt und wie er sie sinnvoll einsetzen kann.

Daraus ist ein wunderbares Projekt entstanden, bei dem er ortsansässige Gastronomen dabei unterstützt, die Krisensituation bestmöglich zu meistern und Liquidität zu bekommen, ohne auf Kredite angewiesen zu sein.

Über Marius Kreyßsel

Marius ist ausgebildeter Portraitfotograf und angestellt bei den FotoAgenten in Heidelberg, einem Fotostudio mit Werbeagentur. Seit 2012 beschäftigt er sich mit der Fotografie. Er hat nach der Schule direkt seine Ausbildung begonnen und diese letztes Jahr erfolgreich abgeschlossen.

Neben der Fotografie beschäftigt er sich mit den Themen Webentwicklung und IT. Das Wissen hierzu hat er sich in mehreren Jahren autodidaktisch angeeignet. Inzwischen gehören diese Bereiche ebenfalls zu seinen Aufgaben in der Agentur.

Zu den FotoAgenten

Die FotoAgenten (ehemals Foto Borchard) sind ein Fotostudio und Werbeagentur mit angeschlossenem Café in Heidelberg. Von klassischen Bewerbungs- und Businessfotos bis hin zu Websites inklusive Hosting wird hier alles aus einer Hand angeboten. Das sechsköpfige Team besteht aus Fotografen, Mediengestaltern und Designstudenten.

Durch die aktuelle Situation sind sie, wie so viele andere auch, in einer sehr schwierigen Situation. Um sie zu unterstützen, hat Marius hier ebenfalls einen Online-Shop eingerichtet. In diesem gibt es momentan viele Dienstleistungen zu super Angeboten.

Links

Checkliste Selbstvermarktung für Kreative

SelbstvermarktungÜberzeuge zuverlässig und dauerhaft Kunden, die Deine Leistung wertschätzen und gut bezahlen.

Ich sende Dir gerne eine Checkliste mit 15 erprobten Strategien, 3 Sofortmaßnahmen und einer Aktivitäten-Liste.

Jetzt unverbindlich anfordern

Podcast anhören

Du kannst den Podcast direkt hier im Browser, bei iTunes sowie bei Spotify anhören.

Hinterlasse eine Antwort